Falls mal jemand fragt

IT-Blog und auch total anderes Zeug

Nachträgliches Installieren der Windows Server 2012 GUI

| Keine Kommentare

Seit Server 2012 ist es ja möglich, die GUI-Komponenten des Servers zu deinstallieren und somit aus einer Server eine Server-Core Version zu machen. Die andere Richtung ist auch möglich, enthält aber einen gewaltigen Fallstrick, der nicht auf den ersten und leider auch nicht auf den zweiten Blick ersichtlich ist.
Aber von Anfang an. Man sollte erwarten, dass

das Feature der minimalistischen GUI installiert.
Wenn der geneigte Admin aber versucht, dies auf einem Server 2012 Core ohne direkten Internetzugang auszuführen, wird er zunächst einmal darauf hingewiesen, dass die entsprechenden Quellen fehlen. Das werden die meisten schon von der .NET Framework 3.5 Installation kennen. Leider hilft hier im Gegensatz zum .NET Framework 3.5 nicht, den SxS bzw. WinSxS-Ordner oder die Install.wim:4 anzugeben. Es bleibt beim Fehler 0x800f0906, der auf nicht gefundene Quellen hinweist.

Auch die Installation via

wie im Technet angegeben schlägt mit dem selben Fehler fehl.

Die Lösung: Die Installationsquelle, also die install.wim bzw. der Installationsdatenträger muss für die Installation den selben Patchstand wie der Server haben!
Folgender Technetartikel beschreibt, wie man die Quellen aktualisiert:
How to update local source media to add roles and features

Moral von der Geschichte: Um einen 2012 Server Core zu installieren immer erst einen Vollserver installieren und dann die GUI-Features entfernen, die man nicht benötigt. Diese verbleiben im System und werden mitaktualisiert.

Autor: Christian

Als staatlich geprüfter Techniker für Computer- und Netzwerktechnik berichte ich auf fmjf.de sowohl über den alltäglichen Wahnsinn als IT-Admin, als auch über Android, System Center und - wie im Slogan schon erwähnt - total anderes Zeug.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.